Dienstag, 31. Januar 2023

Notruf 112

🚒Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume🚒

➡️ Neh/Oeh, 07.01.2023 ab 10:00 Uhr
➡️ Nhö, 14.01.2013 ab 09:30 Uhr
➡️ Quo, 14.01.2023 ab 10:00 Uhr
➡️ Stp, 14.01.2023 ab 10 Uhr
➡️ Ohö, keine Sammelaktion

Die Weihnachtsbäume sollen sichtbar an der Straße liegen. Über eine kleine Spende würde sich die örtliche Jugendfeuerwehr freuen 😊

Drucken E-Mail

🎄FROHE WEIHNACHTEN!🎅🏻

DIe FF Steffenberg wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch uns neue Jahr!

Vielen Dank für Eure Unterstützung! 🤗

Eure FF Steffenberg 😅

Drucken E-Mail

Hydrantenrevision 2022

Die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Steffenberg werden an folgenden Tagen in den jeweiligen Ortsteilen die örtlichen Hydranten spülen und anschließend winterfest machen:

  • Ohö: 29.10.2022
  • Nhö: 05.11.2022, ab 10:00 Uhr
  • Quo: 06.11.2022, ab 09:00 Uhr
  • Stp: 19.11.2022, ab 10:00 Uhr
  • Neh/Oeh: Keine Hydrantenrevision 2022 

Bei/Nach der Hydrantenspülung kann es vorübergehend zu Verunreinigungen des Trinkwassers kommen, da Ablagerungen in den Leitungen aufgewirbelt werden können. Diese Verunreinigungen sind völlig unbedenklich, es sollte aber in dieser Zeit auf die Benutzung von Waschmaschinen und Geschirrspülern verzichtet werden.

Drucken E-Mail

Gemeinsame Jugendfeuerwehrübung am 16.07.2022, Quotshausen

Nach langer Zeit fand am Samstag, den 16.07.2022 wieder eine gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Steffenberg statt.

Die Ausgangslage für die teilnehmenden Jugendfeuerwehren aus Quotshausen, Steinperf, Niedereisenhausen und Niederhörlen konnte, in Anbetracht der aktuellen Temperaturen, kaum realistischer sein: Flächenbrand bei der Firma CAD-CAM-Becker.

Das Löschwasser aus dem Oberflurhydrant wurde durch die Jugendfeuerwehren vorschriftsgemäß nach FwDV 3 großflächig auf die fiktiv in Brand geratene Fläche verteilt. So konnte kurze Zeit später schon „Feuer aus“ vermeldet werden.

Wir finden, die Jugendfeuerwehren haben ihren Job super gemacht! Diese Übung war wieder einmal Werbung für die Tätigkeiten der Feuerwehr!

Die Nachbesprechung bei Kaltgetränken und Würstchen fand im Quotshäuser Angelheim statt. Dabei gab es noch Grußworte von Sebastian Schneider für die FF Quo (als Ausrichter der JF-Übung), Bürgermeister Gernot Wege, Jugendfeuerwehrwart Fabian Strobel und GBI Uwe Lichtblau.

Alle zogen ein durchweg positives Resümee: Jugendarbeit ist sehr wichtig. Gemeinsam schaffen wir alles. Aber auch die (Jugend-)Feuerwehr benötigt weiter Mitglieder um auch künftig den Brandschutz in unserer Gemeinde sicherstellen zu können.

Vielen Dank nochmal an die FF Quo für die Vorbereitung und Ausrichtung dieser tollen Übung :-)

 JF3

Drucken E-Mail

⚠️Hohe Waldbrandgefahr in weiten Teilen Hessens - Umweltministerium ruft erste von zwei Alarmstufen aus⚠️

Das Hessische Umweltministerium hat ab heute die erste von zwei Alarmstufen, Alarmstufe A, für die Forstverwaltung in Hessen ausgerufen. Die Aussicht auf ein Anhalten der Wetterlage ohne ergiebige landesweite Niederschläge macht diesen vorsorgenden Schritt erforderlich. Für die nächsten Tage besteht nach aktuellen Prognosedaten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Hessen überwiegend hohe Waldbrandgefahr. Die für Mitte der Woche vorhergesagten, gewittrigen Niederschläge führen nach erster Einschätzung zu keiner anhaltenden Verbesserung der Situation.

Weite Teile Hessens sind seit Wochen ohne größere Niederschläge geblieben. Nach unterdurchschnittlichen Niederschlägen in den Monaten März, Mai und Juni setzte sich dieser Trend auch im Juli bislang fort. Bedingt durch das Andauern der trockenen Witterung bei gleichzeitig hohen Temperaturen verschärft sich die Waldbrandgefahr in ganz Hessen.

Bereits die schwierigen Bedingungen der Jahre 2018 bis 2020 mit umfangreichen Sturm-, Trocken- und Borkenkäferschäden haben den Wald stark belastet. Durch die aktuelle Witterung sind die Oberböden im Wald weitestgehend ausgetrocknet. Das inzwischen stark ausgetrocknete Kronenrestholz, Reisigmaterial und abgestorbene Bäume bilden in vielen Teilen des Landes ein leicht entzündbares Material.

Das Ministerium bittet daher alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf kein Feuer entfacht werden. Auf den Grillplätzen sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und dass das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gelöscht wird.

Für die im Einzelfall erforderliche Schließung von Grillstellen in besonders brandgefährdeten Waldgebieten bzw. Waldrandbereichen wird bereits jetzt um Verständnis gebeten. Bereits bestehende Einschränkungen sind unbedingt einzuhalten. Im Ausnahmefall ist auch die vorübergehende Sperrung von Waldwegen und Waldflächen nicht ausgeschlossen.

Im Wald ist das Rauchen grundsätzlich nicht gestattet. Waldbrandgefahr geht auch durch entlang von Straßen achtlos aus dem Fenster geworfenen Zigarettenkippen aus.

Alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. Pkws dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen. Mit dem Ausrufen der zweithöchsten Alarmstufe wird unter anderem sichergestellt, dass die besonders gefährdeten Waldbereiche verstärkt überwacht werden. Die Forstverwaltung stellt zudem die technische Einsatzbereitschaft sicher und intensiviert den Kontakt zu den örtlichen Brandschutzdienststellen.

Wer einen Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) zu informieren.

Weitere Informationen zum Thema Waldbrandgefahr und den Alarmstufen finden Sie hier: https://umwelt.hessen.de/wald/klimastabiler-wald/waldbrandgefahr

Drucken E-Mail

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.